Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Pilger müssen Umweg nehmen

Zweigeteiltes bei der Wallfahrt nach Telgte: von „sehr nass“ bis „optimal“

Dienstag, 12. September 2017 - 15:00 Uhr

von Franz Greiwe

Foto: Franz Greiwe

Bei Sonnenschein zogen die Fußwallfahrer am späten Sonntagnachmittag in Elte ein, wo Pfarrer Hüwe mit ihnen die Schlussandacht feierte.

Da musste Wallfahrtsleiter Roger Kösters auf die Frage nach den äußeren Bedingungen und deren Auswirkungen auf die Fußwallfahrt Altenrheine-Telgte nicht lange überlegen: „Das Wetter war am Wochenende zweigeteilt: Von sehr nass am Samstag mit mäßigen Temperaturen bis hin zu optimal am Sonntag.“ Der ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Möchten Sie weiterlesen?


Ich habe noch kein digitales Abonnement


 Registrieren

Wenn sie bereits einen Zugang besitzen, können Sie sich hier anmelden



Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0