Rheine

Verhaftung im zweiten Anlauf

Dieb in „Snipes“-Filiale will einen Tag später erneut zuschlagen – und scheitert

Dienstag, 14. September 2021 - 13:32 Uhr

von Newsdesk

Foto: Rapreger

Das war eine Tat zu viel: Bereits am vergangenen Donnerstag wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl in die Rheiner „Snipes“-Filiale gerufen. Hier konnte der Täter noch mit einem Rucksack voller Diebesgut fliehen. Einen Tag später schlug er aber erneut zu – dieses Mal mit keinem so glücklichen Ende. Der 35-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Am Donnerstag konnte er sich nach Angaben der Polizei noch von Zeugen, die ihn am Tatort festhielten, losreißen und flüchten. Am Freitag erkannten die Geschädigten den Beschuldigten sofort wieder und riefen die Polizei. Erneut versuchte der 35-Jährige zu flüchten. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, konnten ihn stellen und auf die Wache nach Rheine bringen.

Die polizeilichen Ermittlungen zeigten, dass der Beschuldigte bereits Ende der vergangenen Woche weitere Ladendiebstähle im Kreis Steinfurt begangen hatte. Unter anderem stahl er eine Jacke im Geschäft „New Yorker“. In Ibbenbüren wurde er im „Lidl“ bei einem Diebstahl erwischt. Bei der Vorführung vor den Haftrichter stellte sich dann auch noch heraus, dass der Beschuldigte erst vergangene Woche von einem Gericht in Osnabrück zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden war, unter anderem wegen gewerbsmäßigen Ladendiebstahls. Kurz darauf beging er im Kreis Steinfurt die nächsten Taten - und erschien an einem Tatort sogar zweimal. Die vorläufige Freiheit währte nur kurz.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.