Rheine

Vom Fliegerhorst zur Filmkulisse

RTL drehte für zwei Fernsehdramen auf dem ehemaligen Luftwaffenflugplatz in Dreierwalde

Samstag, 17. November 2018 - 18:00 Uhr

von Chiara Pas

Foto: Sven Rapreger

Die „Hindenburg“-Filmcrew verwandelte den Fliegerhorst in einen Katastrophen-Schauplatz und inszenierte dort den Absturz des Luftschiffes.

Mitte 2006 war es vorbei: Dann verließen die letzten Maschinen den ehemaligen Luftwaffen-Flugplatz in Hopsten-Dreierwalde. Doch auch nach dem Abzug der Bundeswehr tummelten sich in Dreierwalde noch zahlreiche Piloten oder Offiziere – und: sogar der Jagdbomber F-104 „Starfighter“ kehrte noch einmal ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0