Wettringen

Mitten in der Weihnachtsgeschichte

Eine begehbare Krippe ist im „Glücksstübchen“ aufgebaut

Montag, 4. Dezember 2023 - 17:00 Uhr

von Elvira Meisel-Kemper

Eine begehbare Krippe ist im Wettringer „Glücksstübchen“ aufgebaut. Die Geschichte ihrer Entstehung reicht 13 Jahre zurück – und ist eine ganz besondere.

Foto: Elvira Meisel-Kemper

Entstanden in schweren Zeiten: Gerburg Koths steht in der begehbaren Krippe zwischen Hirten und Engeln. Als ihr Mann an Krebs erkrankt war, begann er den Krippenbau. Die Krankheit hat er überwunden, und erstmals wurde die Krippe nun öffentlich aufgebaut.

Im Heimathaus sind noch bis Donnerstag einige Krippen zu bewundern. Im „Glücksstübchen“ steht ebenfalls bis Donnerstag eine weitere Krippe, die begehbar ist. Im Raum der Gaststätte Schomann-Lohaus an der Kirchstraße wurde diese Krippe aufgebaut, die eine besondere Geschichte hat. Es ist die Geschic...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0