Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wettringen

Neuer Glanz zwischen alten Mauern

Umbau und Renovierung der Villa Jordaan in Wettringen geht voran

Mittwoch, 6. September 2017 - 16:00 Uhr

Foto: Wolfgang Attermeyer

Die Villa Jordaan in Rothenberge kann bald wieder genutzt werden. Darüber freuten sich am Dienstag zahlreiche Beteiligte (oben v. l.): Christoph Wäsker (Geschäftsführer der Universitätsgesellschaft Münster), Herman Harkema (stellv. Vorstandsvorsitzender der Bertha-Jordaan-van-Heek-Stiftung), Matthias Schwarte (Kanzler der WWU Münster), Franz-Josef Melis (Geschäftsführer der Bertha-Jordaan-van-Heek-Stiftung), Berthold Bültgerds (Bürgermeister Wettringen) sowie (unten v. l.) die Architektinnen Silke Beverunge, Stefanie Treus und Andrea Piehl (alle Büro Pfeiffer-Ellermann-Preckel), Karin Geißler (Bezirksregierung Münster), Paul-Josef Patt (Vorstandsvorsitzender der Universitätsgesellschaft Münster) und Klaus Effing (Landrat des Kreises Steinfurt).

Das Leben wird bald in die Villa Jordaan auf dem Rothenberg zurückkehren. Nachdem das Landhaus im Jahr 2012 aus Brandschutzgründen geschlossen werden musste, hat es lange gedauert, bis die Problematik gelöst und die Finanzierung gesichert war. Im Herbst 2016 begannen die Umbau- und Renovierungsmaßn...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Möchten Sie weiterlesen?


Ich habe noch kein digitales Abonnement


 Registrieren

Wenn sie bereits einen Zugang besitzen, können Sie sich hier anmelden



Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0