Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokalsport Emsdetten

Ab Montag: Kein Sport mehr beim TVE

Auch Turnvilla und Kraftwerk „dicht“

Freitag, 13. März 2020 - 15:07 Uhr

von Christoph Niemeyer

Foto: Strack

ein Sport mehr beim TV Emsdetten ab Montag, dann fallen alle Trainingseinheiten, Reha- oder Fitness-Kurse – hier Jumping – aus. Wann es wieder losgeht, steht noch nicht fest.

Der TV Emsdetten, der mit fast 6000 Mitgliedern größte Sportverein vor Ort, stellt aufgrund des Corona-Problematik „ab Montag alle Sportangebote ein“. Das teilte Stefan Akamp , hauptamtlicher Vorsitzender des Vereins, auf Anfrage der Emsdettener Volkszeitung am Freitagnachmittag mit.

Betroffen sind davon „alle Trainingseinheiten sowie Sportkurse und Reha-Kurse“, erklärte Akamp. „Auch die Trainingsflächen in unserer Turnvilla an der Kolpingstraße sowie im Kraftwerk an der Borghorster Straße bleiben ab Montag geschlossen“, erklärte Akamp.

Der TV Emsdetten hält sich damit an die Empfehlung des Krisenstabes des Kreises Steinfurt. Der hatte am Freitagmittag empfohlen, „ab sofort sämtliche Sporthallen und die drei Stadien – Salvus-Stadion, Walter-Steinkühler-Stadion und Stadion West – für den gesamten Schul-, Vereins- und Freizeitsport bis zum 13. April 2020“ zu schließen bzw. zu sperren. Dem folgte die Stadt Emsdetten, die auch die Museen auf Hof Deitmar bis auf Weiteres schließt.

Wie lange man beim TVE keinen Sport treiben kann? Dazu Stefan Akamp: „Wir wissen es nicht. Abwarten.“ Natürlich wird der TVE unverzüglich darüber informieren, wenn sich etwas ändern sollte.

Akamp beschäftigen jetzt auch die Folgen für die Mitarbeiter, die der Verein weiterhin bezahlen muss. „Können wir als Sportverein auch Kurzarbeitergeld beantragen?“, fragte sich der TVE-Vorsitzende am Freitagnachmittag.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.