Fußball WM

Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

WM

Dienstag, 29. November 2022 - 07:10 Uhr

von dpa

Englands Harry Kane (l)und Englands Jack Grealish während einer Trainingseinheit. Foto: Abbie Parr/AP/dpa

Doha (dpa) - Die Niederlande peilen bei der Fußball-WM in Katar den ersten Platz in Gruppe A an, England will das in Gruppe B schaffen. Die beiden europäischen Topteams stehen am Dienstag beim Turnier im Golfemirat im Fokus. Während die Gastgeber bereits frühzeitig ausgeschieden sind, können alle weiteren Teams der Gruppen A und B zum Auftakt des dritten und letzten Vorrundenspieltags noch den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Ein Sieg und damit Platz eins in der Gruppe sind bei den Niederländern fest eingeplant. Gegen Außenseiter Katar, der keine Chance mehr auf die K.o.-Runde hat, steht im Vordergrund, die eigene Offensive ins Laufen zu bringen. Beim 1:1 gegen Ecuador brachte das Team von Bondscoach Louis van Gaal nur einen Schuss auf das Tor zustande, was für eine Elftal schlicht inakzeptabel ist. Für Asienmeister Katar geht es nur noch darum, nicht als erster WM-Gastgeber in der Geschichte punktlos auszuscheiden.

Für beide Teams geht es in Gruppe A noch ums Weiterkommen. Ecuadors Torjäger Énner Valencia ist dabei leicht angeschlagen, kann aber spielen. Schießt er das nächste Tor für Ecuador, wäre dies mit dann sieben WM-Toren in Serie für sein Land ein WM-Rekord. Afrikameister Senegal benötigt einen Sieg, um zum zweiten Mal nach 2002 bei einer WM das Achtelfinale zu erreichen. Der Auftritt beim 3:1 gegen Katar machte dabei Mut.

Brisanter könnte ein Spiel für die Iraner kaum sein, sportlich und politisch. Die USA gelten in der Doktrin der Islamischen Republik als der große Satan, eine Niederlage in Gruppe B wäre mehr als nur ein Misserfolg auf dem Platz. Auch sportlich könnte das Spiel historisch werden. Mit einem Sieg würde sich Iran sicher erstmals für die K.o.-Runde qualifizieren. Nach zwei Unentschieden gegen Wales (1:1) und England (0:0) brauchen die Amerikaner einen Sieg, um das Achtelfinale noch zu erreichen.

Die Engländer von Coach Gareth Southgate sind noch nicht durch, aber praktisch kaum mehr von einem der beiden Top-Plätze zu verdrängen. Mit einem Sieg im Briten-Duell würden die Three Lions den Gruppensieg absichern. Dauerspieler Jude Bellingham könnte eine Pause bekommen. Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen die USA und dem 0:2 gegen Iran geht Wales um Stürmerstar Gareth Bale mit schlechten Voraussetzungen in das letzte Gruppenspiel. Die Waliser müssen auf jeden Fall gewinnen, um eine Chance zu haben.

© dpa-infocom, dpa:221129-99-702524/2

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.