Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Jobwelt

Die Weichen für den Beruf stellen

Fachbetriebe bieten die Möglichkeit, während eines Praktikums die Bandbreite der Tätigkeiten kennenzulernen

Donnerstag, 25. Januar 2018 - 16:22 Uhr

von djd

Foto: Getty Images/iStockphoto

Auch im Jahr 2018 wollen und müssen viele Menschen berufliche Weichen neu stellen. Sei es, dass sie eine Ausbildung beginnen, sei es, dass sie sich aus ihrem angestammten Beruf heraus in eine andere Richtung orientieren.

„Obenauf“ sind angehende Handwerker bei den Aussichten, nach erfolgreicher Ausbildung im Beruf durchzustarten. Dachdecker sind es sogar im wahrsten Sinne des Wortes, nicht nur durch ihren luftigen Arbeitsplatz. Tätigkeiten im Handwerk sind anspruchsvoll, abwechslungsreich - und krisensicher.

Hinzu kommen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die den Beruf für Schulabgänger interessant machen. Nach einer erfolgreichen Ausbildung sind die Übernahmechancen und Berufsperspektiven sehr gut. Angehende Schulabgänger, die sich für die dreijährige Ausbildung interessieren, können vorab in den Beruf hineinschnuppern: Fachbetriebe bieten die Möglichkeit, während eines Praktikums die Bandbreite der Tätigkeiten kennenzulernen. Unter https://dachdeckerdeinberuf.de können sich Schüler für ein Praktikum oder eine Lehrstelle bewerben.

Wer technisches Verständnis mitbringt, ein präzises Arbeiten schätzt und gerne anderen Menschen beratend zur Seite steht, wird am Beruf des Augenoptikers viel Freude haben.

Vor allem im Umgang mit den Kunden ist Einfühlungsvermögen gefragt, denn eine Brille ist nicht nur Sehhilfe, sondern muss auch optisch zum Typ passen. Nähere Informationen gibt es unter www.zva.de/augenoptiker/ausbildung .

Ob Fachkräftemangel oder angemessene Qualität in Heimen und Krankenhäusern - das Thema Pflege beschäftigt die Gesellschaft zunehmend. Aufgrund des demografischen Wandels wird die Zahl der Pflegebedürftigen weiter steigen. Wie kann eine optimale Pflege jetzt und in Zukunft gelingen, die sowohl den Ansprüchen der zu Pflegenden als auch den Pflegekräften gerecht wird? Um diese Aufgabe zu bewältigen, ist eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten Voraussetzung. Deshalb steht der Deutsche Pflegetag vom 15. bis 17. März 2018 in Berlin unter dem Motto „Teamarbeit - Pflege interdisziplinär“.

Damit ist sowohl das Zusammenspiel der verschiedenen Pflegeprofessionen gemeint als auch die Kooperation zwischen den verschiedenen Heilberufen - also den Ärzten und der Pflege. Tickets und weitere wesentliche Informationen gibt es im Netz unter:

www.deutscher-pflegetag.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.