Immobilien

Falsch angebrachte Leuchten beschädigen Dämmung

Mittwoch, 10. Mai 2023 - 16:11 Uhr

von dpa

Die Halterungen von Leuchten und Kameras an der Hauswand können die Dämmung der Fassade beschädigen. Foto: Daniel Maurer/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Selbst eine gute Fassadendämmung wirkt nur energiesparend, wenn sie auch dicht ist. Werden Löcher falsch gebohrt und Leuchten oder Bewegungsmelder nicht korrekt an der Hauswand angebracht, kann die Dämmwirkung verloren gehen. Darauf weist der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke hin.

Und nicht nur das: Durch die Schäden kann auch Kondenswasser in die Dämmschicht gelangen und Schimmelbildung auslösen.

Die Lösung sind spezielle Gerätedosen und Mini-Geräteträger für gedämmte Hauswände, die etwa Außenleuchten, Kameras oder Türkommunikationsanlagen halten. Sie werden luftdicht am Mauerwerk befestigt und vollständig mit Dämmmaterial ausgefüllt.

© dpa-infocom, dpa:230510-99-637173/2

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.