Grafschaft Bentheim/Emsland

Kampfmittel: Sondierung wird fortgesetzt

Salzbergen

Montag, 9. Mai 2022 - 15:24 Uhr

von Newsdesk

Foto: picture alliance/dpa

Ein Einsatzfahrzeug vom Kampfmittelräumdienst (Symbolfoto).

Nach einem zufälligen Fund einer nichtgezündeten Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste der Salzbergener Ortskern am 23. Februar kurzfristig evakuiert werden (unser Medienhaus berichtete). Da auf der Fläche noch weitere Blindgänger vermutet wurden, nahmen die Experten Ende April die Sondierungsarbeiten an der Gerhard-Hauptmann-Straße wieder auf und führten verschiedene Messtechniken durch. Sechs von acht Verdachtspunkten wurden dadurch mittlerweile ausgeschlossen werden. Die beiden verbleibenden und schwer zugänglichen Verdachtspunkte sollen in den nächsten zwei Wochen näher untersucht werden.

Termin für Entschärfung am 29. Mai?

Sollte sich einer der Verdachtsfälle bestätigen, hat die Gemeinde Salzbergen aufgrund der Erfahrungen vom 23. Februar gemeinsam mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen (KBD) und den weiteren beteiligten Behörden und Institutionen bereits einen Termin zur Durchführung einer solchen Maßnahme ins Auge gefasst. Für den Fall, dass eine Kampfmittelbergung erforderlich wird, soll diese voraussichtlich am Sonntag, 29. Mai, durchgeführt werden. In diesem Fall müssten wahrscheinlich erneut große Teile Salzbergens ab 11.30 Uhr geräumt werden.

Vorsorgliche Terminankündigung

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass es sich hierbei um eine vorsorgliche Terminankündigung handelt. Dennoch sollte sich die Salzbergener Bevölkerung vorsorglich für diesen Tag darauf vorbereiten, ihre Wohnungen wieder verlassen zu müssen. „Ob und in welchem Umfang eine Evakuierung erforderlich sein wird, wird sich erst wenige Tage vorher zeigen“, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

In diesem Fall werden über die Homepage der Gemeinde rechtzeitig weitere Informationen und Handlungsanweisungen gegeben.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.