Grafschaft Bentheim/Emsland

Tornado-Pilot mit Laserpointer geblendet

Zeugen in Lohne gesucht

Freitag, 6. November 2020 - 16:46 Uhr

von Newsdesk

Foto: Patrick Lux/dpa

Symbolfoto

Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in Lohne (Grafschaft Bentheim) den Piloten eines Tornado-Kampfjets der Bundeswehr mit einem Laserpointer geblendet. Der Pilot brachte das Flugzeug sicher zurück zum Fliegerhorst. Er konnte jedoch den Standort des Täters ziemlich genau ermitteln, teilte die Polizei mit. Demnach befand sich dieser gegen 19.05 Uhr in Lohne im Bereich Meisenstraße 13/15/17 und 16/18.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Nordhorn traf jedoch vor Ort keinen Verursacher mehr an. Der Pilot blieb nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei unverletzt. Es wurde ein Strafverfahren wegen versuchten gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr gemäß Paragraf 315 StGB eingeleitet.

Karte

Zeugen, insbesondere Anwohner in der Meisenstraße in Lohne, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lingen unter Telefon 0591/87-446 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.