Die Entwicklung der Corona-Lage

Die Entwicklung der Corona-Lage

In unserem Corona-Ticker halten wir Sie über alle Entwicklungen auf dem aktuellen Stand.

Die wichtigsten Informationen derzeit kompakt zusammengefasst:

Dienstag, 2. Juni

16.59 Uhr. Die Fußballer des FC Eintracht Rheine nehmen am Mittwoch ihren Trainingsbetrieb wieder auf. Alle Mannschaften sollen dann in abgespeckter Form wieder trainieren können. [+]

16.38 Uhr. In Emsdetten haben die Kontrollen des Ordnungsamtes über das Pfingstwochenende keine neuen Auffälligkeiten gezeigt. Das teilte Bürgermeister Georg Moenikes mit. Am Pfingstmontag hätten die Ordnungshüter noch mal den Bolzplatz am Wiesengrund überprüft, auf dem sich am Sonntag eine größere Menschengruppe (mehr als zehn Personen) aufgehalten und sich wenig einsichtig gezeigt hatte. „Es saßen weniger als zehn Personen im Schatten“, um sich vom Fußballspielen auszuruhen, berichtete der Bürgermeister. Ansonsten ist es in der Emsstadt, was Corona angeht, ruhig.

16 Uhr. Der erste Flieger „nach Corona“: Am FMO startete heute die erste Lufthansa-Verbindung nach München. Am Grevener Airport gelten nun strikte Abstandsregeln. [+]

14.04 Uhr. Immer mehr Kirchengemeinden verlegen sich in Corona-Zeiten auf Gottesdienste unter freiem Himmel. Auch in Hörstel findet am 11. Juni um 10 Uhr ein solcher Open-Air-Gottesdienst am Pfarrheim statt. Der Eingang erfolgt über den Parkplatz Egelkamp-NKD. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl nimmt die katholische Kirchengemende St. Reinhildis Hörstel ab sofort Anmeldungen entgegen: Per E-Mail an st-reinhildis-hoerstel@bistum-muenster.de oder telefonisch zwischen 9 und 12 Uhr (außer Mittwoch) unter :05459 97122-0.

13.02 Uhr. Im Kreis Steinfurt ist die Zahl der Neuinfizierten in den vergangenen sieben Tagen wieder leicht angestiegen, bleibt aber mit 1,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auf niedrigem Niveau. Im Regierungsbezirk Münster liegt diese Zahl bei 3,5, der Landesschnitt liegt bei 3,6. „Ausreißer“ im Münsterland ist aktuell der Kreis Borken: Hier liegt der Wert von 10,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

12.55 Uhr. Im Kreis Steinfurt hat sich nach Angaben der Bezirksregierung die Zahl der aktuell Infizierten seit Freitag von 30 auf 27 verringert. Die Zahl der Verstorbenen stieg von 80 auf 81. Im Regierungsbezirk Münster entwickelte sich die Zahl der aktuell Infizierten in diesem Zeitraum von 347 auf 335. Die Gesamtzahl der Infizierten hat sich auf jetzt 6.378 Fälle leicht erhöht, teilte die Bezirksregierung mit. Das entspricht einem Anstieg von 0,58 % zur Meldung vom vergangenen Freitag, also in vier Tagen. Stand 12 Uhr werden 38 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 24 intensivmedizinisch.

Die Zahlen für die einzelnen Kreise im Überblick (aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: Meldung von Freitag vergangener Woche, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: Meldung von Freitag vergangener Woche, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: Meldung von Freitag vergangener Woche, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: Meldung von Freitag vergangener Woche):

12.23 Uhr. Vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster klagen Eltern nun auf die Aufnahme von Präsenzunterricht an den Schulen in NRW. Die Kläger richten sich damit gegen die Coronabetreuungsverordnung, wie das OVG am Dienstag mitteilte.

12.07 Uhr. Im Kreis Steinfurt hat sich die Zahl der akut Corona-Infizierten weiter verringert: Nun ist auch Tecklenburg ohne Infizierte in Isolierung, teilte die Kreisverwaltung soeben mit. 17 der 24 Kommunen „coronafrei“. Hier der Überblick über die einzelnen Kommunen:

07.31 Uhr. Am Donnerstag beginnt der Salzstreuer in Rheine wieder die Aktion Pro-Cent-Brot. Jeden Donnerstag in der Zeit von 16 bis 17 Uhr können Menschen in Notlagen günstig Brot vom Vortag abholen. Der Salzstreuer ist eine ökumenische, ehrenamtliche Initiative, die sich für Alleinstehende, Rentner mit geringen Einkommen und Familien in Rheine links der Ems engagiert. Die Bäckereien Schönebeck, Scholhölter und Werning unterstützen die Aktion schon seit vielen Jahren. Menschen, die Unterstützung benötigen, können den Salzstreuer per Post (Darbrookstraße 25) oder per E-Mail unter info@salzstreuer-rheine.de kontaktieren.

Montag, 1. Juni

16.36 Uhr. Aus dem Restaurantbesuch wird Essen zum Mitnehmen. Das Brötchen landet beim Bäcker nicht auf dem Teller, sondern in einer Tüte, und der Kaffee nicht im Porzellan-, sondern im Wegwerfbecher. Kurzum: In der Corona-Krise landet deutlich mehr Müll im Abfall. Das zeigen landesweite Statistiken. Am Beispiel Emsdetten haben wir uns dieses Phänomen genauer angeschaut [+].

15.32 Uhr. Künstler, die von ihrer Kunst leben, sind von der Corona-Krise meist besonders betroffen. Kultur findet seit Wochen nicht statt. Für viele heißt das: 100 Prozent Arbeits- und Verdienstausfall. Eine solche Künstlerin ist Marliese von Burchard mit ihrem Kindertheater „Klitzeklein“ aus Neuenkirchen. Wir haben mit ihr über die Auswirkungen der Krise gesprochen[+].

12.02 Uhr. In den meisten Kommunen des Kreises Steinfurt ist derzeit keine einzige akute Infektion mit dem Coronavirus bekannt. Das gilt auch für Rheine und Wettringen. Aus Emsdetten werden derzeit drei Infizierte gemeldet, in Neuenkirchen gibt es eine infizierte Person. Die heutigen Zahlen aus dem Kreis Steinfurt in der Übersicht:

10.06 Uhr. Tickets und Fahrscheine für die blaue Stadtbus-Flotte in Rheine gibt es ab sofort wieder bei den Busfahrern oder im Ticket-Office der Stadtwerke am Borneplatz. Der Fahrscheinverkauf im eigens wegen der Corona-Krise eingerichteten „Ticketbus“ am Busbahnhof ist eingestellt worden.

Hier geht es zu den älteren Tickermeldungen rund um die Corona-Krise: