Große Menge Diebesgut in Burgsteinfurt sichergestellt

Große Menge Diebesgut in Burgsteinfurt sichergestellt

Diese Gegenstände stellte die Polizei sicher – kann sie aber noch nicht rechtmäßigen Eigentümer zuordnen.

Die Polizei hat bei einer Wohnungsdurchsuchung in Burgsteinfurt eine große Menge Diebesgut sichergestellt. Der Beschuldigte, ein 36-jähriger Steinfurter, kommt für zahlreiche Diebstähle in und um Steinfurt infrage, teilte die Polizei mit. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Unter anderem mehrere Fahrräder, Teile eines Liegerads, Werkzeugkoffer, Baumaschinen, Gartenmöbel und ein Grill - die Liste der teils sehr hochwertigen Gegenstände, die die Beamten an der Wohnadresse fanden, ist lang. Dem Steinfurter wird vorgeworfen, diese Gegenstände entwendet zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der 36-Jährige die Straßen mit Fahrrad und Anhänger regelrecht auf der Suche nach Diebesgut ab – und nahm alles mit, was er an wertvollen Dingen zum Beispiel aus Gärten und Garagen schnell und unkompliziert aufladen konnte.

Routinekontrolle

Aufmerksam geworden war die Polizei auf den Beschuldigten bei einer Routinekontrolle. Der 36-Jährige war in der Nacht zu Dienstag (21.09.21) aufgefallen, als er mit einem E-Bike samt Anhänger auf der Leerer Straße unterwegs war. Der Anhänger war mit Gartenstühlen beladen, die sehr schnell einem Diebstahl in derselben Nacht zugeordnet werden konnten. Darüber hinaus fanden die Beamten auf dem Anhänger Diebstahlwerkzeug.

Später stellte sich heraus, dass in der betroffenen Nacht noch von einem weiteren Tatort Gartenmöbel sowie ein Grill und ein E-Scooter gestohlen worden waren. Der Verdacht erhärtete sich, dass beide Taten zusammenhängen. Die Polizisten suchten daher kurzfristig die Wohnanschrift des 36-Jährigen auf. In der Einfahrt des Hauses wurden ein Roller und ein Kfz-Anhänger festgestellt, die beide zur Fahndung ausgeschrieben waren. Der Tatverdacht verstärkte sich noch durch mehrere Zeugenaussagen. Aus diesem Grund kam es schließlich zur Wohnungsdurchsuchung bei dem 36-Jährigen.

Dort fanden die Beamten die oben aufgelisteten sowie zahlreiche weitere Gegenstände, bei denen es sich den bisherigen Erkenntnissen zufolge um Diebesgut handelt. Der 36-Jährige wurde auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft schließlich dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete U-Haft an.

Hinweise auf Eigentümer erbeten

Die Ermittlungen der Polizei dauern derweil an. Zum Teil konnten die gestohlenen Gegenstände bereits einzelnen Diebstählen zugeordnet und den rechtmäßigen Besitzern wieder ausgehändigt werden. In vielen Fällen gibt es aber noch keine Hinweise auf den oder die Eigentümer. Die Polizei veröffentlicht daher ein Foto von einem Teil der sichergestellten Gegenstände. Wer einen Hinweis auf den rechtmäßigen Eigentümer geben kann, sollte sich bei der Polizei in Steinfurt unter Telefon 02551/15-4115 melden.

Für eine Rückgabe muss der Gegenstand eindeutig einem Besitzer zugeordnet werden. Daher ist es notwendig, dass entweder ein Eigentumsnachweis vorgelegt wird, oder aber, dass das Eigentum anhand einer eindeutigen Detailbeschreibung - etwa ein Aufkleber, eine Aufschrift oder Ähnliches - nachgewiesen werden kann.