Kreis Steinfurt

Impfungen für bestimmte Berufsgruppen jetzt buchbar

Impfzentrum des Kreises Steinfurt am FMO

Sonntag, 4. April 2021 - 14:01 Uhr

von Newsdesk

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Symbolfoto

Mittlerweile sind unterschiedliche Personengruppen berechtigt, einen Impftermin im Impfzentrum des Kreises Steinfurt im Flughafen Münster/Osnabrück zu vereinbaren: entweder aus Altersgründen oder aufgrund des Berufes. Der Kreis Steinfurt kann nach eigenen Angaben für Personen, die aufgrund ihres Berufes in der Priorisierungsgruppe 2 gelistet sind, Impftermine anbieten. Das Terminbuchungssystem für diese Personengruppe sei jetzt umgestellt worden und laufe ausschließlich über die Internetseite www.kreis-steinfurt.de/impftermin, teilte die Kreisverwaltung mit. Aus Praktikabilitätsgründen seien Anmeldungen per Email oder Telefon nicht mehr darstellbar. Auch Personen, die ihren Impfwunsch bereits per Email geäußert haben, werden gebeten, den Impftermin online zu buchen.

Da aufgrund des Stopps der Verimpfung des Astra Zeneca-Impfstoffs an Menschen unter 60 Jahren im Ausgleich zahlreiche Impfdosen der Firma Biontech als Ersatz benötigt werden und zeitgleich die Impfungen der Personengruppe der über 80-Jährigen und ab dem 8. April die Impfungen der 79-Jährigen stattfinden, steht zurzeit nur eine geringe Anzahl an Impfdosen für die Berufsgruppen-Verimpfung zur Verfügung. Personen, die zum berechtigten Personenkreis der aufgerufenen Berufsgruppen gehören, werden gebeten, sich regelmäßig auf dem Online-Terminbuchungsportal des Kreises Steinfurt über verfügbare Termine zu informieren. Der Kreis Steinfurt weist darauf hin, dass er verpflichtet ist, Personen, die unberechtigterweise einen Impftermin vereinbaren, im Impfzentrum abzuweisen.

Wer aus Altersgründen impfberechtigt ist, kann weiterhin über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) entweder online über www.116117.de oder telefonisch über die zentrale KVWL-Rufnummer 116117 - alternativ über die Rufnummer 0800/116-117-02 – einen Termin vereinbaren.

Personen, die aufgrund einer Grunderkrankung impfberechtigt sind, sollten sich an ihre jeweilige Hausarztpraxis wenden.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.