Kreis Steinfurt

Paketzusteller verkauft gestohlene Smartphones weiter

Polizei sucht Geschädigte

Freitag, 19. März 2021 - 13:20 Uhr

von Newsdesk

Foto: Pixabay

Die Polizei ermittelt derzeit im Fall eines Paketzustellers, der im Bereich Steinfurt/Laer aus Paketen Smartphones entwendet und diese anschließend gewinnbringend veräußert haben soll. Ersten Erkenntnissen zufolge schlitzte der 36-jährige Tatverdächtige Pakete, die er ausliefern sollte, auf, entnahm die Mobiltelefone und klebte die Pakete anschließend wieder zu. Diese kamen zum Teil ohne Inhalt beim Empfänger an.

Offenbar verkaufte der 36-Jährige die gestohlenen Handys mithilfe eines 37-jährigen „Vermittlers“ in Steinfurt an zum Teil unwissende Käufer weiter. Betroffen ist unter anderem eine 20-jährige Steinfurterin, die für ein gestohlenes Iphone 12 einen höheren dreistelligen Eurobetrag bezahlte. Auch ein 47-jähriger Borghorster erstand bei den beiden Tatverdächtigen ein Smartphone der Marke Huawei und zahlte dafür einen dreistelligen Eurobetrag.

Der Handel fand offenbar in der Wohnung des mutmaßlichen Mittäters an der Ochtruper Straße in Steinfurt statt. Es wird davon ausgegangen, dass es noch weitere illegale Handygeschäfte gegeben hat.

Polizei bittet um Hilfe

Die Ermittlungen nach weiteren Käufern dieser Mobiltelefone dauern derzeit noch an, wobei es zu klären gilt, ob die Mobiltelefone gutgläubig gekauft und die Käufer somit betrogen wurden. Daher sucht die Polizei nun Geschädigte, die nach der Bestellung eines Mobiltelefons ein leeres oder gar kein Paket nach Hause geliefert bekamen. Darüber hinaus werden Personen gesucht, die - möglicherweise auch ohne ihr Wissen - ein gestohlenes Handy von den Tatverdächtigen gekauft haben. Auch Zeugenhinweise nimmt die Steinfurter Polizei entgegen. Zu erreichen ist sie unter Telefon 02551/15-4115.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.