Kreis Steinfurt

Peter Middendorf: „Die Situation eskaliert eher als sonst“

Die Jugendschutzstelle des Kreises ist oft der letzte Rettungsanker – doch auch hier grätscht Corona rein

Mittwoch, 5. Mai 2021 - 12:00 Uhr

von Michael Hagel

Foto: picture alliance/dpa

Häusliche Gewalt, Suchtprobleme, Frustration – oft leiden Kinder und Jugendliche darunter massiv. Mitunter kann dann nur noch eine Inobhutnahme Schlimmeres verhindern.

Manchmal geht es einfach nicht mehr. Wenn Kinder und Jugendliche ihr Zuhause als Hölle erleben, wenn die Sucht der Eltern massiv wird oder wenn die Last der Probleme in Gewalt mündet, dann ist im Kreis Steinfurt die Jugendschutzstelle oft der letzte Rettungsanker. Aber: In Coronazeiten ist die Inob...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0