Kreis Steinfurt

Raser liefert sich Verfolgungsjagd

Polizei sucht flüchtigen BMW-Fahrer

Montag, 14. September 2020 - 13:42 Uhr

von Newsdesk

Ein rücksichtsloser Raser hat in der Nacht zu Samstag gegen 1.36 Uhr die Polizei auf Trab gehalten. Der Unbekannte raste mit seinem BMW von Hörstel-Birgte durch Riesenbeck. Die Polizei verfolgte den Raser, der in der Ortschaft teils mit 120 Kilometern pro Stunde unterwegs war. Am Ende schaltete er kurz vorm Dortmund-Ems-Kanal das Licht an seinem Wagen aus, beschleunigte und verschwand.

Flucht in Richtung Riesenbeck

Einer Streife fiel der BMW zuerst in Birgte auf, wo er vom Saerbecker Damm mit so hohem Tempo nach links in die Münsterstraße einbog, dass das Heck des Wagens ausscherte. Die Beamten wollten das Auto anhalten und ließen den Hinweis „Stopp Polizei“ an ihrem Streifenwagen aufleuchten. Daraufhin beschleunigte der Raser, fuhr weiter über Münster- und Heinrich-Niemeyer-Straße in Richtung Riesenbeck.

Bei Rot über die Kreuzung

In Riesenbeck fuhr er bei Rot über die Kreuzung Sünte-Rendel-Straße geradeaus in die Bevergerner Straße. Der Wagen geriet immer wieder auf die Gegenfahrbahn. „Am Kreisverkehr überholte der Unbekannte einen anderen Autofahrer, der nur durch starkes Abbremsen einen Unfall verhinderte“, schildert die Polizei. Schließlich bog der Raser auf die Bergeshövender Straße in Richtung Hörstel ab. Kurz danach verlor die Polizei ihn aus den Augen. Eine Fahndung im Anschluss verlief erfolglos.

Hochmotorisierte BMW-Limousine

Die Polizei sucht nun nach dem Autofahrer wegen rücksichtslosen Fahrens, überhöhter Geschwindigkeit und Fahrens über Rot. Er fuhr eine silberfarbene, hochmotorisierte BMW-Limousine älteren Baujahrs. Darüber hinaus sucht die Polizei als Zeugen den Autofahrer, der stark abbremsen musste, als der Raser ihn im Kreisverkehr Bevergerner Straße/Bergeshöveder Straße überholte. Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 05971/938-4215.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.