Kreis Steinfurt

Wildnis: „Da besteht sehr viel Luft nach oben“

Es gibt zu wenig Wildnis in Deutschland – auch im Kreis Steinfurt

Donnerstag, 18. März 2021 - 12:00 Uhr

von Michael Hagel

Foto: picture alliance/dpa

Wald ist nicht gleich Wildnis: Im Kreis Steinfurt, so lässt es sich in der Biodiversitätsstrategie des Kreises Steinfurt nachlesen, gibt es drei Sprengsel, die annähernd als Wildnisgebiete bezeichnet werden dürfen: der Habichtswald und das Waldstück Sundern bei Tecklenburg sowie Teile der Bockholter Berge bei Greven.

Deutschland hat zu wenig Wildnis, viel zu wenig. Das bescheinigte sich die Bundesregierung kürzlich quasi selbst – und kritisierte sich somit dafür, das selbst gesteckte Ziel, bis 2020 zwei Prozent der Fläche als Wildnis auszuweisen, klar verfehlt zu haben. Aktuell liegt der deutsche Wildnisanteil ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0