Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Ausbildungsmesse

Gelungener Start am Bildungscampus Herford

Finanzamt Steinfurt bei der Ausbildungsmesse Rheine 2019

Freitag, 10. Mai 2019 - 08:14 Uhr

von Newsdesk

Foto: Finanzamt Steinfurt

Marc Altholtmann, Franziska Arning, Lea Boolke, Michel Bröker, Carmen Bülters, Lara Gehling, Alexander-Clemens Klostermann, Antje Knöpker, Janina Koralewski, Johannes Lahrkamp, Isabel Lork, Diana Meß.

Mit einer zweitägigen Finanzamtsrallye wurden wir, Marc Altholtmann, Franziska Arning, Lea Boolke, Michel Bröker, Carmen Bülters, Lara Gehling, Alexander-Clemens Klostermann, Antje Knöpker, Janina Koralewski, Johannes Lahrkamp, Isabel Lork und Diana Meß, als neue Diplom Finanzanwärter im Finanzamt Steinfurt begrüßt.

Durch viele Fragen und Aufgaben haben wir uns einen groben Überblick über unsere zukünftigen Kollegen, die Räumlichkeiten und den Aufbau der Finanzverwaltung verschafft. Auch haben wir die Chance bekommen, uns untereinander kennenzulernen und konnten so gemeinsam ins Studium starten.

Nach den ersten drei Tagen im Finanzamt Steinfurt begann dann der theoretische Teil unseres Studiums in Herford. Hier liegt eine der Außenstellen der Fachhochschule für Finanzen, die ihren Hauptsitz im Schloss Nordkirchen hat. Nach der Anreise ging es los mit der Zimmerverteilung. Einzelzimmer und die Kollegen direkt nebenan waren eine gelungene Abwechslung zum „Hotel Mama“. Im Anschluss wurden wir mit Goodie Bags durch den Bildungscampus und am Abend durch die älteren Studierenden willkommen geheißen.

Bereits am nächsten Tag waren wir im Alltag angekommen. Die Studienzeit war gefüllt mit Vorlesungen und Nacharbeit. Durch die Lehrsaalgruppen von nur ca. 25 Studierenden wurden interaktiv die Studieninhalte vermittelt und es bestand die Möglichkeit, den Dozenten Fragen zu stellen. Wir waren gehalten unseren Tag zu strukturieren, um uns optimal auf die Klausuren vorzubereiten und insgesamt den Überblick über die umfangreiche Thematik zu behalten.

Da der Tag mit dem Studium schon gut gefüllt war, kam es uns sehr gelegen, dass wir durch die Mensa vor Ort mit drei Mahlzeiten am Tag versorgt wurden. Während Frühstück und Abendessen in Buffetform serviert wurden, hatten wir beim Mittagessen die Möglichkeit, zwischen drei Tagesgerichten zu wählen.

Zum Lernausgleich hatte die Stadt Herford einiges zu bieten. Mit dem H2O (Schwimmbad und Sauna), verschiedenen Fitnessstudios, einer zum Shoppen und Schlemmen einladenden Innenstadt sowie einer zum Spazieren gehen und Joggen geeigneten Natur konnten wir die Zeit neben dem Lernen gut nutzen. Auch für gemeinschaftliche Unternehmungen fand sich auf und um den Bildungscampus Zeit.

Mit dem ersten Studienabschnitt wurden die theoretischen Grundsteine gelegt, welche dann durch Unterstützung der Ausbilder und der regelmäßigen Ausbildungsarbeitsgemeinschaften in der Praxis umgesetzt und vertieft wurden. So konnten wir gut vorbereitet und motiviert in die Arbeit im Finanzamt starten.

Wir hoffen, wir haben dein Interesse geweckt und können dich schon bald als neue Kollegin oder neuen Kollegen begrüßen.


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.