Stadtwerke

Die Stadtwerke als Arbeitgeber

Arbeitsplätze

Donnerstag, 9. Juni 2022 - 11:15 Uhr

von Newsdesk

Die Stadtwerke Rheine verstehen sich als Arbeitgeber mit regionaler Verantwortung. Sie bieten Arbeitsplätze in den Bereichen Energie, Wasser, Netzbetrieb, Telekommunikation, Stadtbus und Parken, Bäder sowie in der Verwaltung. Die Mitarbeiter werden gemäß tariflicher Regelung bezahlt, die einige Besonderheiten enthält, wie z. B. Weihnachtsgeld oder eine Sonderzahlung im Sommer. Wer als Mitarbeiter zu den Stadtwerken kommt, kann aber nicht nur mit einem leistungsgerechten Gehalt und einem krisenfesten Arbeitsplatz rechnen, sondern profitiert auch von Zusatzleistungen. So legen die Stadtwerke Wert auf ein gutes Betriebsklima, auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und auf die Gesundheitsvorsorge für ihre Mitarbeiter.

Die Vorteile im Überblick:

Ihre Büroarbeitszeit können die Mitarbeiter in Abstimmung mit ihrer Abteilung flexibel gestalten. Ein Stempelsystem hilft dabei, den Überblick über die geleisteten Stunden zu behalten.

Zusätzlich zu den tariflich vorgeschriebenen 30 Urlaubstagen bieten die Stadtwerke ihren Mitarbeitern ein flexibles Stundenkonto. Die zeitliche Flexibilität kommt nicht nur Mitarbeitern mit kleinen Kindern besonders zugute, sondern beispielsweise auch bei einem Pflegefall in der Familie.

Auch Fort- und Weiterbildungen werden angeboten. Gemeinsam mit ihrer Führungskraft wird dann überlegt, welche Fortbildung am besten zu ihnen passt.

Die Stadtwerke machen ihren Mitarbeitern gesundheitsfördernde Angebote, wie eine Rückenschule oder Yoga-Kurse, die direkt im Unternehmen stattfinden. Verschiedene Sportarten werden in der Betriebssportgemeinschaft ausgeübt. Wer bereits auf dem Weg zur Arbeit etwas für die Fitness und die Umwelt tun möchte, kann die Möglichkeit zum Bike-Leasing nutzen.

Um den Zusammenhalt im Team zu stärken, gibt es bei den Stadtwerken viele Gelegenheiten: von Betriebsfesten, Weihnachtsfeiern und Jubiläumsfahrten, bis hin zum spontanen Treffen abseits von großen Events.

Jeder soll die Gelegenheit haben, sich und seine Ideen einzubringen; dies geschieht z. B. beim Jahresgespräch.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.