Stadtwerke

Ein Jahr Corona bei den Stadtwerken

Teams wurden umgestellt

Montag, 22. März 2021 - 10:10 Uhr

von Newsdesk

Foto: Privat

An der Baustelle an der Hohen Allee tauscht Ralf Biegansky eine Trafostation aus. Dank getrennter Teams war die Netzstabilität in Rheine auch in Krisenzeiten jederzeit gesichert.

Bereits seit einem Jahr befindet sich Deutschland in einer Krisensituation. Dank der Bemühungen der Stadtwerke Rheine hat das nicht nur negative, sondern auch positive Seiten. Im letzten Jahr haben die Stadtwerke Maßnahmen ergriffen, um das Leben in der Stadt und den Service für die Stadtwerke-Kunden aufrechtzuerhalten und zu verbessern.

Damit die Arbeit bei den Stadtwerken Rheine auch während der Corona-Pandemie fortgeführt werden kann, wurden die Teams umgestellt. Das Ziel bestand darin, Hygieneregelungen einzuhalten und Kunden weiterhin den gewohnten Service und Versorgungssicherheit zu bieten. So haben sich beispielsweise die Techniker in Schichten aufgeteilt: Dadurch konnte das Energienetz der Stadt Rheine zu jeder Zeit aufrechterhalten werden.

Da aufgrund der Hygiene-Regelungen ein Besuch im Kundencenter nicht möglich war, wurde der Telefonservice konsequent ausgeweitet. So gelang jeder Anrufer schnell und bequem an Informationen und die für Ihn notwendige Hilfestellung.

In einigen Fällen kam die Pandemie den Stadtwerken sogar zugute: Die geplanten Umbauten in den Parkhäusern konnten wegen des reduzierten Parkverkehrs im Lockdown schneller fertiggestellt werden. Zukünftig können die Kunden in den Parkhäusern dank „Pin-Pad-Kassen“ bargeldlos zahlen, was das Infektionsrisiko zusätzlich effektiv senkt. Auch eine Zahlung mit allen gängigen Kreditkarten ist dank der modernisierten Kassen nun möglich. Fertiggestellt wurde außerdem die Betonsanierung in der Tiefgarage auf dem Thie. Im Parkhaus Zentrum wurden das Treppenhaus saniert und Fenster getauscht. Und in der Tiefgarage Stadthalle konnten die Beton- und Oberflächensanierungen sowie die Dachabdichtung abschließend fertiggestellt werden.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.