Stadtwerke

Kunden profitieren von Umsatzsteuersenkung

Voluemen von mehr als einer Millionen Euro

Freitag, 17. Juli 2020 - 13:40 Uhr

von SWR

Foto: dpa

Symbolfoto

Die Stadtwerke Rheine geben in allen Geschäftsbereichen mit eigener Preisautonomie die Umsatzsteuersenkung mindestens eins zu eins an ihre Kunden weiter. „Dies bedeutet, dass unseren Kunden in Rheine aus dem Konjunkturpaket mehr als eine Millionen Euro zugutekommen“, so Geschäftsführer Dr. Ralf Schulte-de Groot.

Strom-, Gas- und Wärmekunden, die im Kalenderjahr 2020 noch nicht abgerechnet wurden, profitieren sogar für das gesamte Abrechnungsjahr: Für das komplette Jahr 2020 sind nur 16 Prozent Umsatzsteuer auf den Arbeits- und Grundpreis zu entrichten. Im Wassertarif sinkt die Umsatzsteuer ebenfalls für das ganze Jahr 2020 von 7 auf 5 Prozent. Ein Durchschnittshaushalt, der Strom, Gas und Wasser von den Stadtwerken geliefert bekommt, erhält damit einen Preisnachlass von ca. 70 Euro für 2020.

Die Absenkung der Umsatzsteuer von Nahverkehrs-Tickets von 7 Prozent auf 5 Prozent wird in Rheine komplett – zeitlich versetzt – an die Kunden weitergeben. Um die Absenkung vertrieblich korrekt umzusetzen, hat der Verkehrsverbund WestfalenTarif, dem auch die Verkehrsgesellschaft der Stadt Rheine angehört, die Absenkung in den Monaten Oktober bis Dezember 2020 beschlossen. In diesem Zusammenhang werden sämtliche Fahrpreise vom Einzelticket, Tagesticket über die 4-er Karte bis zur Abo-Karte „Die Blaue“ entsprechend angepasst. Konkret bedeutet der Preisnachlass, dass „Die Blaue“ von 42,80 Euro auf 41,- Euro (-4,21% Prozent) und „Die 9-Uhr-Blaue“ von 33,60 Euro auf 31,10 Euro (minus 4,46 Prozent) im Preis gesenkt werden. Von der Umsatzsteuersenkung profitieren auch die Dauer- und Kurzparker in den Parkhäusern der Verkehrsgesellschaft der Stadt Rheine mbH.

Die Einzelkarte für Jugendliche und Erwachsene in den beiden Rheiner Hallenbädern kostet bis zum 31. Dezember 2020 10 Cent weniger. Auch die Kosten für die Saison- oder Jahreskarte werden angepasst.

Bei Fragen können sich die Kunden an das Kundencenter am Borneplatz wenden – persönlich oder telefonisch unter 05971 45-260.


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.