Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Stadtwerke

StadtAuto für Rheine: Neue Mobilität

Stadtwerke Rheine stellen das neue Carsharing-Angebot vor

Freitag, 6. September 2019 - 13:52 Uhr

von Newsdesk

Foto: SWR

Carsharing im Wohnpark Dutum: Das StadtAuto macht es möglich.

Den Bewohnern der Klimaschutzsiedlung an der Gisèle-Freund-Straße wurde am Mittwoch das StadtAuto vorgestellt: Das Projekt startet probeweise mit zunächst einem Fahrzeug, das an der Gisèle-Freund-Straße steht. Kommt die Initiative gut an, prüfen die Stadtwerke Rheine, den Fuhrpark zu erweitern.

Es war noch nie so einfach, flexibel zu bleiben, die Umwelt zu schonen und dabei auch noch Geld zu sparen! Ob Viel- oder Wenigfahrer, ob für einen spontanen Einkauf oder für einen Besuch bei Freunden oder Verwandten – mit der neuen Initiative der Stadtwerke Rheine können Autofahrer nun die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten sowie die Kfz-Versicherung, die TÜV- und die Werkstattgebühren für ein eigenes Fahrzeug sparen. „Seit dem 1. September kann man in Rheine ein modernes Elektroauto leihen und damit spontan und flexibel bleiben – auch ohne einen eigenen Wagen zu besitzen“, lobt Axel Zunker von der Verkehrsgesellschaft der Stadt Rheine das Angebot.

Der Service funktioniert ganz einfach: Es ist eine Anmeldung auf der entsprechenden Internetseite (www.stadtteilauto.info) oder auch persönlich im KundenCenter in der Galerie Borneplatz notwendig. Für die Registrierung brauchen Kunden lediglich einen Personalausweis sowie einen Führerschein: Im Anschluss erhalten sie eine Zugangskarte, mit der sie das Auto nutzen können.

Foto: SWR

Mit der Zugangskarte kann man das Auto nutzen.

Das StadtAuto wird dann auf der Internetseite, telefonisch oder per App gebucht: Zur gebuchten Zeit erhalten die Kunden den Zugang zum Wagen mittels der Zugangskarte und können ihre Fahrt direkt beginnen. Ein zusätzlicher Bonus: Sollte das Fahrzeug während der Fahrt einmal aufgeladen werden müssen, kann man dies mit einer sich im Auto befindlichen Ladekarte bargeldlos und sogar kostenlos an einer der vier Ladesäulen der Stadtwerke Rheine im Stadtgebiet und an den Ladesäulen des Kooperationspartners ladenetz (www.ladenetz.de) erledigen. Vor Ablauf der Buchungszeit muss das Auto wieder am Standort an der Gisèle-Freund-Straße abgestellt werden.

Den Kunden des Carsharing-Angebots stehen drei unterschiedliche Tarife zur Auswahl: Welcher der Tarife der richtige ist, hängt davon ab, wie oft und wie viel das Auto genutzt werden soll. Der Preis berechnet sich aus der Nutzungszeit sowie den gefahrenen Kilometern. Kann sich ein Kunde zwischen den Tarifen nicht entscheiden, oder benötigt er bei der Anmeldung bzw. der Abholung des Autos Hilfe, stehen ihm stets Mitarbeiter über die Hotline beratend zur Seite.

Nicht nur für den Geldbeutel ist der Service gut: Die Einführung des StadtAutos in Rheine bedeutet für die Nutzer des Angebots auch Schluss mit der Parkplatzsuche. „Eine Parkkarte zur kostenlosen Nutzung für alle acht Stellplatzanlagen der Verkehrsgesellschaft in der Rheiner Innenstadt liegt immer im Auto bereit“, so Zunker. Also steht nun auch einem gemütlichen Stadtbummel nichts mehr im Wege.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.