Stadtwerke

Trinkwasserversorgung als Beruf

Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Freitag, 9. Juli 2021 - 14:07 Uhr

von Newsdesk

Rund 800 Kilometer Trinkwasserleitungen, drei Wasserwerke, mehrere Wasserspeicher und Hochbehälter: Um die etwa 100.000 Menschen in Rheine, Neuenkirchen und Wettringen mit Trinkwasser zu versorgen, sind die Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik (Ausbildungsdauer 3 Jahre) sowie die Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik Gas und Wasser (Ausbildungsdauer 3,5 Jahre) täglich im Einsatz. Beide Berufe bilden die Stadtwerke Rheine auch selbst aus.

Abwechslungsreiche Inhalte

„Was wir machen, ist sehr vielseitig“, sagt Dustin Twieling, der auch die Ausbildung der Azubis begleitet, „vom Wassermanagement über die Mikrobiologie und Wasserchemie bis zu digitalen Prozessleitsystemen beschäftigen wir uns mit sehr abwechslungsreichen Themen.“

Grundfertigkeiten der Rohrsystemtechnik und des Rohrleitungsbaus werden vermittelt, die Funktion eines Wasserwerkes, Varianten der Wasseraufbereitung, verschiedene Filterarten zur Reinigung des Wassers von Bakterien, Eisen, Mangan und zur Entsäuerung sowie die Steuerung von Hochbehältern und Pumpen. Auch der Schutz des Grundwassers und das Risikomanagement sind Inhalte der Ausbildung. „Unser Beruf ist krisen- und zukunftssicher und sinnstiftend“, wirbt Twieling für die Ausbildungen.

Wer noch mehr über die Ausbildungsberufe der Stadtwerke Rheine erfahren möchte, kann sich bei Heike Wehlage melden unter 05971/45-479.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.