Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Stadtwerke

Ziel: Bronze-Abzeichen

Seepferdchen-Club Mesum macht aus Anfängern sichere Schwimmer

Freitag, 22. Februar 2019 - 12:13 Uhr

von Newsdesk

Foto: SWR

Sicher Schwimmen lernen – das ist Ziel des Seepferdchenclubs.

Wer das Seepferdchen-Abzeichen geschafft hat, geht nicht mehr gleich unter, wenn er ins Wasser fällt. Ein sicherer Schwimmer ist das Kind damit aber noch nicht: Es braucht Übung. „Wenn Kinder das Bronze-Abzeichen ablegen, können Eltern sich schon sicherer fühlen, wenn sie das Kind im Bad nicht mehr jede Minute im Augen haben“, sagt Thorsten Asemann, Schwimmmeister und Badleiter in Mesum. „Dann können sie acht Bahnen schwimmen und zwei Meter tief tauchen und bekommen auch auf dem Rücken keine Panik mehr.“

All das üben Kinder im Seepferdchen-Club der Stadtwerke Rheine: Er begleitet sie bis zum Bronzeabzeichen. Auch wer sein Seepferdchen noch nicht ganz geschafft hat, ist hier richtig. Die Kinder werden nach Schwimmfähigkeit aufgeteilt und von insgesamt fünf Übungsleitern angeleitet und betreut. Im großen Becken trainieren sie ihre Schwimmtechnik sowie ihre Ausdauer und lernen, dass ihnen beim Tauchen und Rückenschwimmen nichts passiert.

„Wer sicher im Wasser sein will, braucht Muckis“, sagt Asemann. Die „frischen“ Seepferdchen nutzen noch z. B. Brett oder Nudel, die fortgeschrittenen schwimmen auch schon längere Strecken ohne Hilfsmittel und beginnen mit dem Kraulbeinschlag mit Brett in Rücken- und Bauchlage. Außerdem besprechen sie die Baderegeln.

„Da wir mit fünf Übungsleitern gut ausgestattet sind“, sagt Asemann, „können wir einzelne Kinder auch noch mal speziell fördern, indem wir uns ihnen im kleinen Becken widmen.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.