Die Stadthalle Rheine präsentiert ihr Programm für 2021

Die Stadthalle Rheine präsentiert ihr Programm für 2021

Wer noch immer auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk ist, kann sich freuen: Die Stadthalle Rheine startet den Kartenvorverkauf und präsentiert ihr Programm für 2021! Nachdem 2020 viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden mussten, steht ein Teil des Programms der Stadthalle Rheine fest und ist hochkarätig! Von musikalischen Top-Größen über eine Hand voll der erfolgreichsten Comedians Deutschlands bis hin zu einem der bekanntesten Extremsportler der Welt – für jeden Geschmack ist etwas dabei und schafft ganz besondere Erlebnisse mit den Liebsten.

Musikalisches Highlight

Kaum ein Musiker hat in den letzten Jahren einen so steilen Aufstieg vom Newcomer zum erfolgreichen Star hingelegt wie Nico Santos. Mit seinem neuen Song „Play with fire“ schlägt der 27-jährige ein neues, musikalisches Kapitel auf, um seinen Signature-Sound zu festigen. Nachdem seine letzten Tour-Termine 2019 in Köln, Hamburg oder Stuttgart restlos ausverkauft waren, startet im kommenden Jahr seine 2021-Tour und Fans dürfen sich auf ein musikalisches Highlight des Jahres mit bekannten und neuen Songs freuen.

Crème de la Crème der deutschen Comedy-Szene

Wenn sich einige der erfolgreichsten Deutschen Comedians die Ehre geben, dann muss man schnell sein, um sich Tickets zu sichern. Die Stadthalle Rheine konnte vier der aktuell erfolgreichsten deutschen Comedians gewinnen und bietet somit für alle Lachmuskeln genau das richtige Training:

Mirja Boes präsentiert ihr neues Programm „Heute Hü und morgen auch!“, bei dem neue Songs, heiße Rhythmen und knackige Kerle und auch die Honkey Donkeys mit von der Partie sind. Mit einem saftigen „Arschbombe olé!“ stürzt sie sich in die Highlights ihrer schönsten Fremdschäm-Momente. Mit der Erkenntnis: „Warum nicht einfach die Fehler von gestern noch mal machen? Und zwar gleich heute!“ Ein Programm also noch verrückter, noch lauter, aber immer voll Möhre Mirja!

Bülent Ceylan, oder wie er selbst sagt, das LUSCHTOBJEKT, macht sich hingegen in seinem 11. Programm „Generation Instagram“ über eben diese LUSCHTOBJEKTE lustig, die heute im Zeitalter der sozialen Medien einfach alles sein können: Autos, Schuhe, Smartphones … Mit seiner gewohnt schwäbisch-charmanten Art startet er seine satirische Gesellschaftskritik und nimmt sich natürlich auch selbst dabei nicht so ernst. Also: es wird luschtig.

Und auch Tahnee ist nach kurzer Pause wieder zurück und bereit, die Welt als „VULVARINE“ zu retten – kraftvoll und wie gewohnt besonders bescheiden. Das einzige Mittel, das die Welt noch retten kann: das laute Lachen eines im besten Sinne „invulvierten“ Publikums, das sich nach der Show wieder in viele ganz unterschiedliche Menschen teilt. Und die als Helden ihres eigenen Lebens jede Menge Power mitnehmen.

Was Bastian Bielendorfer aus seiner Kindheit mitgenommen hat: Als Kind von zwei Lehrern und mit dem Onkel im Direktorensessel musste er sein „schulisches Guantanamo“ verarbeiten. In seinem neuen Live-Programm „Das Leben ist kein Pausenhof!“ blickt Bastian Bielendorfer daher mit Wehmut, aber noch viel mehr Humor auf seine Reifezeit zurück und stellt sich den harten Herausforderungen seines neuen, entjungferten Alltags.

Eine beeindruckende Reise

Ein Live-Vortrag, der packt: Reinhold Messner nimmt uns bei „Nanga Parbat – mein Schicksalsberg“ mit auf eine emotionale, spannende und beeindruckende Reise durch sein Leben. Mit bislang unveröffentlichten Bildern und Filmen spannt Messner den Bogen von Albert Mummery oder Willo Welzenbach über die eigene schicksalhafte Expedition, bei der er seinen Bruder verlor, bis hin zu seinem größten Erfolg.