Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Handball

Bundesliga-Boss wünscht sich feste Champions-League-Tage

Handball

Dienstag, 12. September 2017 - 00:45 Uhr

von dpa

Wünscht sich eine bessere Planbarkeit für die Handball-Bundesliga: HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. Foto: Daniel Reinhardt

Mannheim (dpa) - Der Geschäftsführer der Handball-Bundesliga, Frank Bohmann, wünscht sich zukünftig in der Champions League ebenso feste Spieltage, wie es sie seit dieser Saison in der Bundesliga gibt.

„Wünschenswert wäre es, dass die EHF zukünftig im Sinne einer besseren Planbarkeit und einer medialen und wirtschaftlichen Aufwertung der Champions League feste Spieltagstermine definiert“, sagte Bohmann in einem Interview des „Mannheimer Morgen“.

Spiele der Bundesliga finden seit neuestem nur noch Donnerstag und Sonntag statt. Das führt dazu, dass die Spitzenteams wie Meister Rhein-Neckar Löwen oder der THW Kiel durch ihre Europapokal-Spiele oft Terminschwierigkeiten und kurze Pausen haben.

Bohmann wehrte sich dagegen, dass für das Donnerstag-Samstag-Problem allein die Handball-Bundesliga (HBL) verantwortlich sei: „Die Probleme der Kalenderabstimmung sind kein plötzlich auftretendes Phänomen und vor allem nicht singulär auf die Spieltagsansetzungen der HBL zurückzuführen“, sagte er. „Die drastische Erhöhung der Anzahl der Champions-League-Spiele durch eine Modusänderung 2015 und mangelnde Verfügbarkeiten zum Beispiel der SAP Arena aufgrund kurzfristiger Anfragen sind doch wesentliche Teile des Problems.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.