Sport

Kruse fordert Füllkrug: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“

Mittwoch, 30. November 2022 - 17:00 Uhr

von dpa

Würde Niclas Füllkrug gegen Costa Rica gerne in der DFB-Startelf sehen: Max Kruse. Foto: Arne Dedert/dpa

Wolfsburg (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Max Kruse hat mehr Einsatzzeiten für Mario Götze und Niclas Füllkrug bei der WM in Katar gefordert.

In seinem Podcast „Der beste WM-Podcast“ mit dem Komiker Oliver Pocher bemängelte der seit Montag vereinslose Ex-Wolfsburger, dass aus seiner Sicht seit langem im deutschen Nationalteam das Leistungsprinzip fehle. „Es ist seit Jahren so und ändert sich auch jetzt nicht. Da spielt eher weniger eine Rolle, ob du gerade im Saft bist oder nicht, sondern eher die Vita, die du in der Nationalmannschaft hast“, sagte der 34-Jährige in der Podcast-Folge.

Der in dieser Saison formstarke Frankfurter Mittelfeldspieler Götze war im Auftaktspiel der WM in dem Emirat gegen Japan in der 79. Minute eingewechselt worden, gegen Spanien war er nicht zum Einsatz gekommen. Der Bremer Füllkrug rettete gegen Spanien mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand nach seiner Einwechslung einen wichtigen Punkt. Auch gegen Japan war in der zweiten Halbzeit in die Partie gekommen. Kruse hofft, dass Füllkrug am Donnerstag im entscheidenden Spiel um den Achtelfinal-Einzug gegen Costa Rica von Beginn an auf dem Platz ist: „Wenn nicht jetzt, wann dann? Das ist meine Meinung.“

Kruse ist derzeit ohne Verein. Am Montag hatten er und sein bisheriger Arbeitgeber VfL Wolfsburg den am Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst. 

© dpa-infocom, dpa:221130-99-725800/3

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.