Sportmix

Beach-Volleyball-EM: Zwei deutsche Frauen-Teams raus

EM

Donnerstag, 18. August 2022 - 14:37 Uhr

von dpa

Svenja Müller (r) scheitert am Block der Italienerin Margherita Bianchin. Foto: Soeren Stache/dpa

München (dpa) - Die WM-Dritten Svenja Müller und Cinja Tillmann sind bei der Beach-Volleyball-EM in der Zwischenrunde ausgeschieden. Die Hamburgerinnen unterlagen den Italienerinnen Margherita Bianchin und Claudia Scampoli mit 21:12, 19:21, 15:17 und verpassten den Einzug ins Achtelfinale.

Anders als bei Müller und Tillmann kam das frühe Aus von Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und Louisa Lippmann nicht unerwartet. Dennoch konnte das Interims-Duo trotz des 19:21, 20:22 gegen Esmée Böbner und Zoé Vergé-Dépré mit ihren insgesamt drei Partien zufrieden sein. Die beiden Spielerinnen hatten sich nur für die EM zusammengetan.

Für die 31-jährige Walkenhorst war es nach ihrem Rücktritt vom Rücktritt der erste Auftritt auf internationaler Bühne. Für die 27-jährige Lippmann war die EM eine gute Gelegenheit, an der Seite von Walkenhorst Erfahrungen zu sammeln und zu lernen. Die fünfmalige Volleyballerin des Jahres war erst in diesem Jahr von der Halle in den Sand gewechselt. Mit Walkenhorsts Olympiasieg-Partnerin Laura Ludwig will sie in Hamburg vom kommenden Jahr an versuchen, sich für die Olympischen Spiele in Paris 2024 zu qualifizieren.

Die 31-jährige Tillmann und ihre zehn Jahre jüngere Partnerin Müller sind nach einem starken Saisonstart mit dem Sieg beim Elite-16-Turnier in Ostrava und WM-Bronze im Juni in Rom etwas aus dem Tritt geraten. Dazu trugen auch die Corona-Infektionen der beiden unmittelbar nach der WM bei.

© dpa-infocom, dpa:220818-99-430987/2

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.