Sportmix

BVB mit viel Respekt nach Amsterdam: „Große Herausforderung“

Montag, 18. Oktober 2021 - 14:31 Uhr

von dpa

Die BVB-Spieler wärmen sich beim Abschlusstraining für das Spiel in Amsterdam auf. Foto: Bernd Thissen/dpa

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose erwartet im Champions-League-Spiel bei Ajax Amsterdam ein Duell auf Augenhöhe. „Ajax ist schon eine geölte Maschine. Wir haben keine Angst, aber großen Respekt“, sagte der Fußball-Lehrer vor der Busreise des Teams in die Niederlande.

Mit einem Sieg am 19. Oktober (21.00 Uhr/Amazon Prime) beim punktgleichen Spitzenreiter könnte der Tabellenzweite bereits im dritten Gruppenspiel einen großen Schritt Richtung Achtelfinale tun. „Die Stimmung ist heiß, der Gegner stark, wir müssen auf den Punkt da sein. Das wird eine sehr große Herausforderung“, sagte Rose.

Vor allem das starke Pressing des Gegners nötig Rose Respekt ab: „Wir werden wenig Zeit haben, wenn wir selbst den Ball haben. Diese Zeit müssen wir gut nutzen. Aber auch wir stehen für Schlagabtausch, dürfen es aber nicht zu weit ausarten lassen.“ Ähnlich sieht es Mittelfeldspieler Julian Brandt: „Das ist ein Spiel, in dem jeder brennt. Mit ihren Mitteln holen sie bei Ajax fast das Optimale raus. Was die momentan für einen Fußball spielen, ist herausragend.“

Angesichts der ohnehin angespannten Personallage und der Terminhatz mit nun sechs Spielen in 19 Tagen legt Trainer Rose derzeit großen Wert auf Belastungssteuerung. So fehlten in Erling Haaland, Mats Hummels, Manuel Akanji, Thomas Meunier, Nico Schulz und Julian Brandt gleich sechs Profis am Montagvormittag beim noch in Dortmund abgehaltenen Team-Abschlusstraining. Sie sind aber laut Rose in Amsterdam dabei. Nicht zu Verfügung stehen hingegen die Stammkräfte Raphael Guerreiro, Giovanni Reyna und Mahmoud Dahoud. Dafür kehrt Dan-Axel Zagadou erstmals seit Monaten wieder zurück in den Kader.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.