Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportmix

Liverpool siegt in Porto - Torfestival: Tottenham weiter

Fußball

Mittwoch, 17. April 2019 - 23:25 Uhr

von dpa

Der 4:3-Sieg über Tottenham reicht nicht: Manchester Citys Trainer Pep Guardiola fasst sich an die Nase. Foto: Martin Rickett/PA Wire/dpa

Porto (dpa) - Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool souverän das Halbfinale der Fußball-Champions League erreicht.

Der Tabellenführer der Premier League setzte sich mit 4:1 (1:0) beim FC Porto durch, nachdem die Reds schon das Hinspiel mit 2:0 gewonnen hatten. Die Stürmerstars Sadio Mané (28.), Mohamed Salah (65.) und Roberto Firmino (77.) sowie Abwehrchef Virgel van Dijk (84.) besiegelten mit ihren Treffern den klaren Rückspiel-Erfolg für Liverpool, das nun im Halbfinale auf den FC Barcelona trifft. Eder Militao gelang per Kopf nach 68 Minuten nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.

In einem begeisternden rein englischen Viertelfinal-Duell stellte Fernando Llorente mit seinem Kopfballtreffer zum 3:4 (2:3) bei Manchester City die Weichen für das Weiterkommen von Tottenham Hotspur. Die Londoner hatten das Hinspiel mit 1:0 gewonnen und setzten sich aufgrund der Auswärtstorregel gegen den Tabellenzweiten der Premier League durch. Tottenham trifft nun in der Vorschlussrunde auf das Überraschungsteam von Ajax Amsterdam.

Nach elf Minuten waren im Etihad Stadium von Manchester bereits vier Treffer gefallen: Die Führung von Raheem Sterling (4. Minute) drehte Südkoreas Nationalspieler Heung-Min Son (7.,10.) mit zwei Treffern zur 2:1-Führung für die Gäste. Der früherer Profi des Hamburger SV und Bayer Leverkusen hatte schon beim 1:0 im Hinspiel für das entscheidende Tor gesorgt.

Doch in Manchester glich Bernardo Silva eine Minute später wieder aus (11.). Sterling brachte City mit seinem zweiten Treffer (32.) erneut in Front, und nach dem vierten Treffer wähnte sich Manchester schon auf dem Weg ins Halbfinale. Doch dann sorgte der spanische Nationalspieler Llorente für Entsetzen im Team der Gastgeber. In der Nachspielzeit war ein weiterer Treffer von Sterling nach Videobeweis nicht gegeben worden.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.