Sportmix

Popstar und Schwimmtalent Cody Simpson verpasst Olympia

Freitag, 18. Juni 2021 - 08:36 Uhr

von dpa

Der australische Musiker Cody Simpson verpasste die Olympia-Qualifikation. Foto: Dave Hunt/AAP/dpa

Adelaide (dpa) - Ende einer fast unglaublichen Schwimm-Saga um einen australische Popstar: Cody Simpson (24) hat die Olympiateilnahme in Tokio nun doch verpasst.

Der Ex-Freund von US-Sängerin Miley Cyrus kam im Finale der Ausscheidungswettkämpfe in Adelaide in 100 Meter Schmetterling als Letzter ins Ziel, wie das Portal news.com.au berichtete. Dass er es nach nur wenigen Monaten Training überhaupt in die Olympic Trials geschafft hatte, hatte in Down Under für viele Schlagzeilen gesorgt. „Der Traum ist vorbei“, kommentierte die Nachrichtenseite.

Der Sänger, der auf Instagram fast vier Millionen Follower hat, schwamm die Strecke in 52,94 Sekunden. Um nach Tokio zu fahren, hätte er im Finale aber einen der ersten beiden Plätze belegen und eine Qualifikationszeit von 51,70 Sekunden erreichen müssen. 

Nun Training für Olympia 2024

„Ein Finale zu erreichen war unser Ziel in diesem Jahr und mit weniger als einem Jahr Training haben wir genau das geschafft“, schrieb Simpson auf Instagram. „Ich bin in diesem Jahr so viel weiter gekommen, als ich erwartet hatte, und es ist schon ein Privileg, sich mit den Besten des Landes zu messen.“ Nun will er für die Olympischen Spiele 2024 in Paris trainieren. „Wir sehen uns in drei Jahren“, so Simpson.

Der blonde Sänger, der es mit zahlreichen Singles in die internationalen Charts geschafft hat, war bereits als Kind ein erfolgreicher Schwimmer. Mit 13 Jahren hatte er die Sportkarriere aber auf Eis gelegt, als er ein Angebot aus der Musikbranche erhielt. Im Herzen habe er aber immer gehofft, zum Schwimmen zurückzukehren. Nach nur fünf Monaten Training konnte sich Simpson dann im vergangenen Dezember für die Trials qualifizieren.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.